• Verstärkung der Gremien der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung.
    Derya Onay-Akbay neues Mitglied im Stiftungsvorstand

    Derya Onay-Akbay, Hannover, wurde vom Stiftungsrat der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung als neues Mitglied in den Vorstand der Stiftung gewählt.

    > Erfahren Sie mehr

    Deutsche Meisterschaft im Volleyball

    > Erfahren Sie mehr

    Riekje Heuter ist Behindertensportlerin des Jahres 2018

    Die 16-jährige Riekje Heuter aus Osnabrück hat sich in diesem Jahr den Titel geholt. Die Para Schwimmerin betreibt erst drei Jahre Leistungssport und gilt somit als Senkrechtstarterin.

    Ebenfalls nominiert waren Handbikerin Christiane Reppe, Para-Leichtathlet Phil Grolla, Rollstuhlbasketballer Oliver Jantz, Rollstuhlrugbyspieler Marco Herbst und Rollstuhlbasketballerin Vanessa Erskine. Laudator André Breitenreiter traf es gut: „Eigentlich hättet ihr alle diese Auszeichnung verdient.“ Der Gala-Abend fand im GOP Varieté-Theater in Hannover statt und hatte neben den nominierten Sportlern auch zahlreiche prominente Gäste. Hannover-96-Trainer André Breitenreiter, stellvertretender Niedersächsischer Ministerpräsident Dr. Bernd Althusmann und BSN-Präsident Karl Finke, überreichten der Gewinnerin die Trophäe.

    Sportivationstag 2018

    Trotz einiger Hindernisse, wie Regen in Osnabrück, war der Sportivationstag im letzten Jahr ein großer Erfolg, an diesen soll 2018 angeknüpft werden. Aber was ist eigentlich der Sportivationstag? Es handelt sich dabei um einen Tag an dem SportlerInnen mit und ohne geistige Behinderung miteinander Sport machen und die Möglichkeit haben, das deutsche Sportabzeichen (DSA) abgenommen zu bekommen. Der Tag wird an diversen Orten in Niedersachsen von Behinderten-Sportverband Niedersachsen e.V. (BSN) durchgeführt, die Ausführungsstädte und Daten finden Sie weiter unten. 

    > Erfahren Sie mehr

    Der Niedersächsische Sportjournalistenpreis 2017

    Auch in diesem Jahr werden wieder (aufstrebende) Talente des Sportjournalismus, gekürt. Während des Niedersäsischen Sportjournalistenforums am 24. April 2018, welches sich dieses Jahr um die Diskussion der Leistungsreform in Deutschland und die Konsequenzen für Niedersachsen, dreht, werden die vier Preise verliehen. Veranstalter der Verleihung und des Forums ist die Fachhochschule des Mittelstandes (FHM)/ Institution für Sportkommunikation (IfS). JournalistInnen werden unter den Katergorien „Print“, „Hörfunk/TV“, „Digital“ und „Nachwuchs“ ausgezeichnet. Besonders dabei herauszuheben sind die Kategorien „Nachwuchs“ und „Digital“, da die JournalistInnen im ersteren das 25. Lebensjahr bis zum 31.Dezember  2017 noch nicht begonnen haben dürfen und bei der Kategorie „Digital“ es vor allem um innovative und crossmediale Beiträge geht.

    Die einzelnen Preise sind jeweils mit 2.000€ dotiert. Die Verleihung findet zum fünften Mal statt.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.fh-mittelstand.de/hannover/niedersaechsischer-sportjournalistenpreis/.