SPORTIVATIONSTAG für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung in Hannover

Am 18. Mai findet der SPORTIVATIONSTAG des Behin­der­ten-Sportverbandes Nieder­sach­sen (BSN) im Erika-Fisch-Stadion in Hannover statt. Es werden 1.107 Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung aus den Schulen der Regionen Hannover, Hildesheim und Celle, davon genau 777 beim Sport- und Mehrkampfabzeichen, an diesem einzigartigen Breitensportfest des BSN teilnehmen. Besondere Highlights werden auch die Rennen mit dem Walker, Rollator oder Rollstuhl werden. „Wir sind stolz, dass die Anmeldungen ein absolutes Rekordniveau erreicht haben. Das verdeutlicht, dass unser Konzept stimmt und auch nachhaltig die Erwartungen der jungen Sportler und Pädagogen erfüllt“, so BSN-Präsident Karl Finke.

Sportivationstag 2016

Das Organisationsteam mit Katharina Schaper und Peter Lenz an der Spitze hat seit Monaten dafür gearbeitet, dass alle Aufgaben und Planungen bis ins Detail vorbereitet sind. Die ehrenamtlichen Helfer aus den Sportvereinen des StadtSportBundes, der Alice Salomon Schule, der KGS Pattensen und des Humboldt-Gymnasiums sowie von der Bundeswehr, der Zentralen Polizeidirektion, Polizeiinspektion Hannover und der Bundespolizei garantieren den reibungslosen Verlauf bei den Abnahmen der Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen, das DLV-Mehrkampfabzeichen und beim begleitenden Bewegungs- und Spielfest. „Dieses sensationelle ehrenamtliche, bürgerschaftliche Engagement bei den SPORTIVATIONSTAGEN begeistert uns als Förderer, und deshalb engagieren wir uns sehr gerne für die jungen Sportler und die vielen Helfer“, betonen Dr. Sønke Burmeister von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und Kerstin Peters vom Sparkassenverband Niedersachsen gleichlautend.