Stipendiaten Jan Sadler und Phillip Schorp fahren zur Rollstuhlbasketball-EM

Unsere beiden Stipendiaten, Jan Sadler und Phillip Schorp, von Hannover United sind in den Europameisterschafts-Kader der Nationalmannschaft berufen worden. Für Schorp ist es das erste große internationale Turnier im Herren-Bereich, für Sadler nach der EM 2015 bereits die zweite Nominierung. Beim fünftägigen Lehrgang in Vechta Anfang Mai konnten sie spielerisch, konditionell und als Teamplayer überzeugen.

Sadler und Schorp gehören nun zum 12-Mann-Kader, welchen Headcoach Nicolai Zeltinger und sein Team zusammengestellt haben, um bei der EM in Teneriffa vom 19. Juni bis 1. Juli den Titel zu holen.

Schorp sagte am Tag nach der Nominierung: „Ich bin glücklich und stolz für die Nationalmannschaft nominiert zu sein. Auf uns kommt nun ein harter Sommer mit vielen Nationalmannschafts-Trainings-Camps und Trainingseinheiten in Hannover zu. Wir wollen so fit, wie möglich zur Europameisterschaft fahren, um das Bestmögliche zu erreichen“.

Vor dem Turnier erwartet die beiden Rollstuhlbasketballer eine intensive Vorbereitung. Bereits in der nächsten Woche geht es für ein Trainingslager nach Polen, in der folgenden Woche in die Schweiz. Hinzu kommt der World Super Cup in Frankfurt vom 02. bis 04. Juni.

Nach dem Aufstieg von Hannover United in die 1. Bundesliga in diesem Jahr, zeigt die Nominierung der beiden United-Spieler wieder, dass das sportliche Engagement in Hannover Früchte trägt.

United-Spielertrainer Martin Kluck war sehr erfreut über die Berufung seiner Schützlinge und Teamkollegen in den National-Kader: „Jan und Phillip haben eine gute Saison gespielt und sich auch nach Saisonende im Training reingehängt, um beim Selectioncamp topfit zu sein. Das hat sich ausgezahlt. Mir zeigt es, dass wir hier in Hannover gute Arbeit leisten und auf dem richtigen Weg sind. Den rollen wir weiter!“