Moving Art – spielerisch Deutsch lernen 

Es ist kein Geheimnis, dass wir eine Sprache besser lernen, wenn wir mit ihr in Alltagssituationen konfrontiert sind. Deshalb gehen viele SchülerInnen oder StudentInnen, nachdem Sie bereits Basics der Sprache gelernt haben, während der Schulzeit oder des Studiums ins Ausland, um dort die Kenntnisse zu verbessern. 

Viele der Geflüchteten haben keine Chance einen Deutschkurs zu besuchen, bevor sie nach Deutschland kommen und sind so in Alltagssituationen mit einer komplett neuen Sprache, überfordert. Werden Sie jedoch langsam in Kursen an diese Situationen ran geführt, können sich die Sprachkenntnisse ebenfalls verbessern. Wie das spielerisch funktioniert, können Lehrkräfte auf dem Seminar der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und dem Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens, erlernen. 

Am 2.-4. März 2018 findet Moving Arts – spielerisch Deutsch lernen, statt. 

Anmeldungen werden bis zum 15. Februar entgegen genommen. 

Weitere Informationen können Sie auf dem Flyer zu dem Event erhalten.