• Die Jugend als Sprachrohr

    Eine Idee entwickelt sich zur Wirklichkeit: im Verein TSG 07 Burg Gretesch gab es zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte eine Wohl zum Jugendvorstand. Die 12-15 Jährigen hatten sich mit dem Themen „Was ist ein Vorstand?“ und „Was hat er für Aufgaben?“, im Vorfeld beschäftigt.

    Alina, Judith, Sina, Nele, Leonardo und Florian sind der neue Jugendvorstand

    (mehr …)

    Der BSN lädt zur Wahl

    Es ist wieder an der Zeit, den oder die BehinderternsportlerIn des Jahres zu wählen. Diverse niedersächsische Medien werden im Wahlzeitraum über die Kandidaten berichten.

    Zur Wahl stehen:

    • Vanessa Erskine (Hannover United, Rollstuhlbasketball)
    • Phil Grolla (VfB Fallersleben/Team BEB, Para Leichtathletik)
    • Marco Herbst (VfL Grasdorf/Team BEB, Rollstuhlrugby)
    • Riekje Heuter (SG Osnabrück/Team BEB, Para Schwimmen)
    • Oliver Jantz (Hannover United/Team BEB, Rollstuhlbasketball)
    • Christine Reppe (GC Nendorf, Para Radsport)

    So können Sie selber wählen:

    Mithilfe einer der 160.000 Stimmkarten können Sie für ihre Favoritin / ihren Favoriten im Zeitraum vom 09. Februar bis 07. März 2018, wählen. Diese erhalten Sie:

    • auf der Homepage des BSN www.bsn-ev.de (unter Behindertensportler des Jahres)
    • bei den niedersächsischen Lotto-Annahmestellen
    • in Filialen der Hannoverschen Volksbank
    • im GOP-Varieté Hannover
    • in der BEBZentrale
    • in der Akademie des Sports des LandesSportBundes, im LSB Magazin und im „Neuen Start“
    • in Tageszeitungen

     

    Am 15. März 2018 wird der oder die GewinnerIn bei der Gala im GOP-Varieté Hannover gekürt.

     

    Lars Brockbalz gewinnt den Niedersächsischen Sportjournalistenpreis 2016 im Bereich Print, „Team Politik zum Anfassen“ siegt im Bereich TV & Hörfunk

    Lars Brockbalz, Sportredakteur der Nordsee-Zeitung, hat mit einer packenden Reportage rund um Thomas Popiesch den Niedersächsischen Sportjournalistenpreis 2016 gewonnen, der bereits zum vierten Mal von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) vergeben wurde. Die Jury lobte den Beitrag für seine tiefgehenden Emotionen und die detaillierten Beschreibungen. Das Team Politik zum Anfassen gewinnt die Kategorie TV und Hörfunk mit einem emotionalen Bericht über die Integration von Flüchtlingen mithilfe des Sports.

    (mehr …)

    Vergabe des Niedersächsischen Sportjournalistenpreises 2015

    Es ist wieder soweit. Am 19. April wird zum dritten Mal der Niedersächsische Sportjournalistenpreis vergeben. Um 19:00 beginnt die Veranstaltung im Toto-Lotto-Saal, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10 in Hannover. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Podiumsdiskussion „Sport in der Vertrauenskrise“. Prominente Gäste, wie Prof. Ines Geipel, Kritikerin des Sportsystems und Opfer des DDR-Zwangsdopings, Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport, Oliver Fritsch, Sportredakteur ZEIT Online und Prof. Dr. Marcus Bölz, Leiter Institut für Sportkommunikation (IfS) debattieren das Thema. Ein Projekt der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung in Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstands.

    sieger_webseite (mehr …)

    Sportler sowohl mit als auch ohne Behinderung vereint

    Der „Sportivationstag“ als Veranstaltung für die Sportabzeichenabnahme

     Nieden-210515zn1056

     

    (Hannover) Im Erika-Fisch-Stadion in Hannover fand am 21. Mai der „Sportivationstag“ des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsens (BSN) statt. Über 1.500 aktive Menschen machten den Tag zu einem Event.

    (mehr …)

    Daniel Cottäus gewinnt den Niedersächsischen Sportjournalistenpreis 2014

    Preisträger des Niedersächsischen SportjournalistenpreisesMit dem Ziel, die Qualität im niedersächsischen Sportjournalismus zu fördern, haben die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und die Fachhochschule des Mittelstands den Niedersächsischen Sportjournalistenpreis ins Leben gerufen. Der Preis ehrt Journalisten und Nachwuchsjournalisten, die sich in den letzten 12 Monaten um den Sportjournalismus in Niedersachsen verdient gemacht haben.

    (mehr …)

    Sportler mit und ohne Behinderung freuen sich auf die Sportfeste mit Sportabzeichenabnahme

    Sportivationstage Niedersachsen

    Der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) wird in neun niedersächsischen Städten den „SPORTIVATIONSTAG“ für Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung und auch Kinder ohne Behinderung veranstalten. 5.327 Sportler/-innen haben sich für 2015 angemeldet und sorgen damit für eine sensationelle Rekordbeteiligung. Sie werden sich alle in den kommenden Wochen intensiv auf die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens und des DLV-Mehrkampfabzeichens für Sportler mit einer geistigen Behinderung vorbereiten und mit großer Motivation bei den „SPORTIVATIONSTAGEN“ an den Start gehen. In vielen Orten werden auch nichtbehinderte Kinder dabei sein und beim Werfen, Springen und Laufen ihre Höchstleistungen abrufen.

    (mehr …)

    KGS Hemmingen holt Bronze bei den Schulweltmeisterschaften im Tennis

    Die Mädchen der KGS Hemmingen, alle beheimatet in der TennisBase Hannover, wurden bei der Schulweltmeisterschaft von Jugend trainiert für Olympia in Doha Dritter. Anastazja Rosnowska, Shaline Pipa, Anna-Milena Behrendt, Alisa Diercksen, Laura Bente und Marie-Charlot Lonnemann siegten im Spiel um Platz drei gegen England mit 4:2, nachdem das Halbfinale gegen den späteren Sieger Australien nur hauchdünn mit nur einem Satz weniger bei einem 3:3 Remis verlor. Die Mannschaft hatte sich nach dem Gewinn des Landes- und Bundesentscheides für diese hochkarätige Veranstaltung im Wüstenstaat qualifiziert. Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung gratuliert zu diesem fantastischen Erfolg.

    Bronzemedaillengewinner KGS Hemminingen

    Wahl „Behindertensportler/-in des Jahres“ 2015

    Sechs unter 30 – junge Erfolgreiche werden in medialen Mittelpunkt gestellt

     

    Sechs Kandidaten, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben – das gab es noch nie in der inzwischen 15-jährigen Geschichte der Wahl „Behindertensportler/-in des Jahres“. Und es zeigt eindrucksvoll, dass der Behinderten-Sportverband Niedersachsen e. V. (BSN) garantiert kein sportliches Nachwuchsproblem hat. „Unsere jungen Kandidatinnen und Kandidaten der kommenden Wahl zeigen nicht nur uns vom BSN, dass sich unsere Arbeit für den sportlichen Nachwuchs in vielerlei Hinsicht auszahlt. Sie motivieren uns auch, diese in Niedersachsen so beliebte und anerkannte Veranstaltung auch in Zukunft durchzuführen“, kommentierte BSN-Präsident Karl Finke die außergewöhnlich schnell getroffene Kandidaten-Auswahl der unabhängigen Jury.

    Dass der sportliche Nachwuchs in Niedersachsen schon bei der vergangenen Wahl auf der Überholspur war, wurde im Lauf des Jahres 2014 noch einmal in Erinnerung gerufen, als Laudator Dieter Hecking sein Versprechen einlöste, mit der amtierenden Behindertensportlerin des Jahres Petra Niemann eine Trainingsrunde auf dem Rennradtandem zu absolvieren. Für beide Seiten ein eindrucksvolles Erlebnis, zumal das ungleiche Duo bei rasanten 35 Stundenkilometern durch das Lohner Land kaum einzuholen war. Indem Hecking der blinden Athletin nach dieser schnellen Fahrt nachdrücklich seinen Respekt zollte, unterstrich er einmal mehr die sportliche Leistungsfähigkeit, die die 44-Jährige dank großer Disziplin und harten Trainings innerhalb weniger Jahre erreicht hat.

    Die Kandidatinnen und Kandidaten, die sich nun um die Nachfolge von Petra Niemann bewerben, stehen der ambitionierten Radrennfahrerin in sportlicher Hinsicht in nichts nach. Deshalb wird auch die Wahl 2015 wieder einmal zu einer äußerst spannenden Umfrage werden, deren Ausgang am 12. März bei der traditionell feierlichen Gala im GOP-Varieté Hannover bekanntgegeben wird.

    Wer wird Behindertensportler/-in des Jahres 2015? Zur Wahl stehen:

    – Björn Behnke, Blau-Weiß Buchholz, Ski alpin
    – Nick Hämmerling, SC Weyhe, Para-Triathlon
    – Henrike Meyer, Spaß-BuS Rotenburg, Leichtathletik
    – Christiane Reppe, GC Nendorf, Handbiking
    – Phillip Schorp, Hannover United, Rollstuhlbasketball
    – Johannes Urban, TSV Salzgitter-Thiede, Tischtennis

    Um allen Menschen in Niedersachsen und darüber hinaus die Entscheidung zu ermöglichen, wird der BSN wie gewohnt die sechs Kandidatinnen und Kandidaten im Februar zusammen mit seinen Partnern NDR 1 Niedersachsen und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) der Öffentlichkeit vorstellen.

    Sportivationstag 2014

    In acht Austragungsorten herrschten Jubel, Trubel und Heiterkeit

    Der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) blickt auf seine Veranstaltungsreihe SPORTIVATIONSTAG 2014 mit Stolz und großer Zufriedenheit zurück. In Wardenburg, Hannover, Salzgitter, Aurich, Buchholz/Nordheide, Holzminden, Osnabrück und erstmalig in Meppen war der Wettergott den Organisatoren und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern hold. Ehrgeizige Wettkampfsituationen und strahlende Siegerposen, aber auch emotionale Begegnungen zwischen den jungen Sportlern mit einer geistigen Behinderung, den Sportlern ohne Behinderung und auch den nahezu 1200 ehrenamtlichen Helfern aus Sportvereinen, Gymnasien, Berufsfachschulen, von der Polizei oder Bundeswehr sorgten für bewegende Momente und stimmungsvolle Sportfeste.

    4577 junge Athleten mit einer geistigen Behinderung und auch nichtbehinderte Kinder aus Grundschulen und Kooperationsklassen waren aktiv dabei. Sie wetteiferten um den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens, des Leichtathletik-Mehrkampfabzeichens oder lebten ihre Bewegungsfreude an den vielfältigen Spiel- und Bewegungsstationen aus. In Hannover wurde das zehnjährige Jubiläum gefeiert, und der BSN konnte ge-meinsam mit den ausrichtenden Stadt- und Kreissportbünden durch diese Sportfeste erneut Berührungsängste abbauen und somit einen wichtigen Baustein für die Ent-wicklung einer inklusiven Gesellschaft setzen.

    Emotional und das Gemeinschaftserlebnis stärkend begannen alle Sportfeste mit Auf-wärmen nach Musik. BSN-Maskottchen SPURTI war immer mittendrin und Anziehungspunkt. Und nach den Anstrengungen sowie individuellen sportlichen Höchst-leistungen war das Glück der Kinder und Jugendlichen in dem Moment vollkommen, als alle Teilnehmenden ihre Goldmedaillen auf dem Siegerpodest überreicht bekamen.

    Die Energiebahn der TSG Burg-Gretesch und Milchmixgetränke der Landesvereinigung der Milchwirtschaft sorgten für gesunde Kost und das Auffüllen der Energiespeicher.

    Der Stellenwert der SPORTIVATIONSTAGE wurde durch den Besuch der Ministerinnen Cornelia Rundt und Frauke Heiligenstadt sowie des Innen- und Sportministers Boris Pistorius bekräftigt. Darüber hinaus waren in allen Städten die Bürgermeister begeis-terte Gäste und ehrten die jungen Sportlerinnen und Sportler.

    Der BSN bedankt sich bei den Organisatoren „vor Ort“, allen Sportabzeichenprüfern und Helfern sowie bei seinen Förderern und Partnern: Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, Sparkassen in Niedersachsen, Gasunie Deutschland Services, Heiner-Rust-Stiftung, SOLVAY GmbH, Landesvereinigung für Milchwirtschaft und regionalen Förderern.

    SPORTIVATIONSTAG 2014

    SPORTIVATIONSTAG