• Aktuelles
  • Meldungen

En garde! „Sport vor Ort“ fördert erste Fecht-AG im Emsland.

19 01 Lss Garde Nordhorn

Die Lotto-Sport-Stiftung unterstützt mit ihrem Programm „Sport vor Ort“ das Fechten in Meppen.

Neben Florett, Degen und Säbel gehört eine komplette Schutzausrüstung mit Handschuh und Maske zum Fechtsport. Der „SV Vorwärts 1919 e.V.“ hat mit einer Unterstützung über 1.500 Euro durch die Lotto-Sport-Stiftung eine solche Fechtausrüstung angeschafft – und damit den sanften Kampfsport sogar als Arbeitsgemeinschaft an der Schule ermöglicht.

Reaktionsvermögen, Schnelligkeit, Disziplin, Konzentration und Kondition: Auf der Planche geht es ums Treffen ohne getroffen zu werden. Taktik und Strategie sind gefragt – das Fechten ist Kampf- und Denksport gleichermaßen.

Seit Sommer 2018 können Schülerinnen und Schüler am Windthorst-Gymnasium (WGM) in Meppen den Fechtsport ausprobieren. Obgleich das Fechten im Emsland wenig verbreitet war, bricht die Lehrerin und aktive Fechterin Heike Pöttker hier eine Lanze für ihren Sport und bietet gemeinsam mit ihrem Verein „SV Vorwärts 1919 e.V.“ das Fechten als Arbeitsgemeinschaft an ihrer Schule an.

Die Ausstattung der fechtenden Schülerinnen und Schüler in Meppen ist ein Gemeinschaftserfolg: Neben der Lotto-Sport-Stiftung unterstützte die BeSS-Servicestelle des KSB Emsland, eine lokale Einrichtung zur Förderung von Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten in Schulen, Kindertagesstätten und Sportvereinen, das Vorhaben. Die – im Emsland einmalige – Fecht-AG wurde in Zusammenarbeit verschiedener Institutionen aus zwei Landkreisen umgesetzt.


Auf dem Foto: Meppens junge Fechterinnen und Fechter und ihre Fördererinnen und Förderer: Heike Pöttker (Leiterin der AG), Johannes Schwenen (Vorsitzender Fechtabteilung Vorwärts Nordhorn), Daniela Brüsse-Hausstein (Schulleiterin WGM), Frau Rexeis (Vertreterin des Fördervereins) und Herr Klene (Geschäftsführer KSB Emsland)
Foto: Caroline Wille, Rotschopf Photo