• Aktuelles
  • Meldungen

Große Erfolge für Niedersachsens Wasserskisportler

Trickski

Die besten deutschen Wasserskiläufer haben sich von 30. August bis 1. September 2019 bei den Deutschen Meisterschaften in den Disziplinen Trickski, Slalom und Schanzenspringen gemessen. Ausrichter des Events war der Wasserskiclub (WSC) Alfsee/Rieste, gefördert von der Lotto-Sport-Stiftung.

Bei besten Wetterbedingungen traten 52 Starterinnen und Starter an, um die Titel in den Einzeldisziplinen, der Kombinationswertung und der Mannschaftswertung zu erfahren. Die Wassersportler starteten in den Altersklassen U 15, U 19, Offene Klasse und Senioren.

Standen am Samstag die Qualifikationsläufe und die Mannschaftswertung im Vordergrund, so ging es am Sonntag im Finale um die Medaillenränge.

Besonders erfreulich ist das Abschneiden der Niedersächsischen Sportlerinnen und Sportler.

  • Dem Harener Marvin Hasch etwa gelang die Titelverteidigung um die Deutsche Meisterschaft in allen Disziplinen in der Klasse U15.
  • Ihren Titel im Schanzenspringen hat Lara van de Sandt vom heimischen WSC Alfsee/Rieste verteidigt und sicherte sich die Goldmedaille.
  • Lukas Ehlmann vom WSC Alfsee/Rieste, der in der offenen Klasse startete, freute sich im Slalomlauf und in der Kombinationswertung über die Bronzemedaille.

Letztendlich blieben 19 Medaillen in Niedersachsen. Das Fazit des Wasserskiclubs Alfsee/Rieste: „Ein gelungener und phantastischer Wettkampf, der, nicht zuletzt dank der Förderung durch die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, so erfolgreich war.“

Und es war nicht die erste Großveranstaltung, die der WSC Alfsee/Rieste e.V. gestemmt hat. Neben mehreren Deutschen Meisterschaften gehören dazu auch zwei Europameisterschaften (1990 und 2015) und sogar eine Weltmeisterschaft (2002).

Foto: Markus Stuckenberg