• Aktuelles
  • Meldungen

Nachmittagsangebot für geflüchtete Grundschulkinder

Aimg 8250

Der Elternverein der Grundschule Sonnental in Hessisch Oldendorf organisiert ein Nachmittagsprogramm für Flüchtlingskinder, das die Lotto-Sport-Stiftung in diesem Schuljahr mit 7.000 Euro fördert.

Kinder mit Fluchtgeschichte können das freiwillige Nachmittagsangebot der Grundschule Sonnental häufig nicht wahrnehmen. Das hat verschiedene Gründe: Oft erfüllen ihre Eltern wegen fehlender Berufstätigkeit die Voraussetzung für einen Rechtsanspruch nicht. Häufig können sie auch die Heimfahrt ihrer Kinder am Nachmittag nicht leisten. In der ländlichen Ortschaft Sonnental geht das nur mit privaten Pkws, denn die Rückkehr aus dem Betreuungsangebot gehört nicht zur allgemeinen Schülerbeförderung.

Die Grundschule Sonnental gleicht diesen Nachteil an drei Nachmittagen wöchentlich aus, indem sie ein integratives Bildungs- und Spielangebot für Flüchtlingskinder installiert. Der Elternverein der Schule engagiert sich zum Beispiel für die Organisation einer Honorarkraft, einer eigenen Beförderung, eines Mittagessens für die Kinder sowie spezieller Abstimmungen mit der Stadt Hessisch Oldendorf. So erhalten Kinder mit Fluchtgeschichte nachmittags eine eigene Hausaufgabenbetreuung und Lernförderung in Absprache mit ihren Lehrkräften. Diese Initiative zahlt sich direkt aus, die Flüchtlingsfamilien nehmen das Angebot gern wahr.

Zu sehen sind unmittelbare Integrationserfolge durch das Nachmittagsangebot:

  • Kinder mit Fluchtgeschichte, die früher unter sich blieben, spielen durch gemeinsame Aktionen jetzt selbstverständlich mit anderen Kindern.
  • Flüchtlingskinder machen deutliche Fortschritte in der deutschen Sprache. Sie haben mehr Freude und Selbstbewusstsein in die Schule.
  • Ihre Eltern zeigen steigendes Interesse an schulischen Dingen, wie Elternabenden und Schulveranstaltungen, und verabreden ihre Kinder mehr.

Dieses Integrationsprojekt fördert die Lotto-Sport-Stiftung im Schuljahr 2018/2019 mit 7.000 Euro.