• Aktuelles
  • Termine

„Wer bin ich? Ich bin Viele!“

Kulturzentrum Faust, Warenannahme, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover
Karte öffnen

Bildschirmfoto 2019 03 05 Um 12 36 46

Gesellschaftskritischer Poetry Slam am 24. März in Hannover

Junge Menschen mit Migrationsgeschichte bedienen sich der Kunst der Worte, um auf der Bühne über alle für sie relevanten Themen zu sprechen. Mit dem Fokus auf Erinnerungen werden Zuschreibungen, Ängste und Vorurteile zwischen den migrantischen Communities und der Mehrheitsbevölkerung offen angesprochen und bearbeitet.

Das Veranstaltungsformat „Gesellschaftskritischer Poetry Slam“ regt zum Nachdenken über Mehrfach-Identitäten und die Ausgestaltung einer Einwanderungsgesellschaft an.

Im Rahmen der “Wochen gegen Rassismus und Diskriminierung” lädt der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO) zusammen mit dem MISO Netzwerk Hannover e.V. zum Poetry Slam “Wer bin ich? Ich bin viele!”. Dabei auch die Gruppe i,slam, ein Berliner Verein, der junge Muslim*innen in ihrer Identität und ihrem Selbstbewusstsein stärkt. Außerdem das Musikerkollektiv Linden Legendz aus Hannover, das sich engagiert, Menschen unterschiedlicher Kulturen und Herkunftsländer zusammenzubringen.

Der Poetry Slam findet im Rahmen des Projekts „Wir sind viele – Einwanderungsgesellschaft für heute und morgen neu denken“ des NeMo statt. Die Lotto-Sport-Stiftung fördert das Projekt mit 25.000 Euro. Weitere Informationen liefern unter anderem die Websites der Initiatoren http://bv-nemo.de und www.miso-netzwerk.de.

Den Poetry Slam gibt es am 24.03.2019 von 18:00 bis 22:00 Uhr im Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover. Der Eintritt ist frei.