• Aktuelles
  • Meldungen

Wintersporttag der Special Olympics im Harz

Img 0892

Schneeschuh- und Skilanglauf für geistige behinderte Menschen – gefördert durch die Lotto-Sport-Stiftung.

Gut 130 Athletinnen und Athleten trafen sich am 6. Februar 2019 zum 2. Wintersporttag des Special Olympics Niedersachsen e.V. Im Landesleistungszentrum Sonnenberg im Oberharz genossen Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung Sonne und Schnee.

Sie kamen aus Niedersachsen, Nordrhein-Westphalen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt und gaben ihr Bestes im Skilanglauf auf den Distanzen 50, 100, 500, 1.000 und 2.500 Meter sowie im Schneeschuhlauf über 50 und 100 Meter und in der Staffel.

Die Sportlerinnen und Sportler können sich mit ihren Ergebnissen für die nächsten nationalen Winterspiele bewerben.

Viele ehrenamtliche Helfer unterstützen den Wettbewerb: Schülerinnen und Schüler der Medischulen Seesen und der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Asklepioskliniken Schildautal betreuten die Teilnehmenden.

Der Skiklub Oker/Harz e. V. und der Niedersächsische Skiverband stellten Kampfrichterinnen und -richter sowie Streckenposten. Kampfrichter-Obmann Peter Zilian lobte die Atmosphäre: „Die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer sind mit viel Freude, nicht mit Verbissenheit dabei.“

Der Wintersporttag fand in Kooperation mit dem „Forum Artikel 30 UN-BRK/Inklusion in Kultur, Freizeit und Sport“ statt und wurde mit 5.000 Euro durch die Lotto-Sport-Stiftung gefördert.

(Foto: Lippelt)